Vielen Dank, Peter Pank

Ich weiß nicht weshalb, aber ich scheine es immer besser mit Punks zu können. Kaufte mir am Karlsruher Hauptbahnhof ein Ticket und machte mein übliches Geldumpackspiel.
Er: Ah, Schweizer Franken! Warst du in der Schweiz?
Ich: Ich bin Schweizer …
Er: Cool, ich bin auch Schweizer!
Ich: Woher bist du denn?
Er: Aus Lörrach!
Ich: Wie unser Nationaltrainer. Das lassen wir gelten!
Daraufhin sagte er mir, dass er kein Geld habe, furchtbar durstig sei und fragte, was mich denn nach Karlsruhe verschlagen habe. Da er PERRY RHODAN kannte, gab ich ihm eine kleine Flasche Nestea, die ich in Basel als Werbegeschenk erhalten habe, und meinen PERRY RHODAN-Roman 2599.
Total glücklich zog er ab, obwohl ich ihm kein Geld gegeben habe.
Ich denke, es liegt an Peter Pank.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur, Menschen

Ein Abend beim Chinesen

Nun sind endlich Franks „Beste Geschichten“ bei mir eingetrudelt. Ein spätes Nachtessen und schon ist die erste weggelesen. Hollerdipoller!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Persönliches

Im Selbstbedienungsautomaten …

Neu im Handel: Mein jüngstes Baby mit
– einem Psychospiel auf feindlichem Gebiet
– einem Haudegen namens Scotty Sutter
– einem unmoralischen Angebot und
– intelligentem Glas
Das Cover

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Perry & ich, Schreiben

Im Selbstbedienungsautomaten …

Von rechts nach links: kiffen, vögeln, Ergebnis testen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Persönliches

Jetzt im Handel: PERRY RHODAN 2559

„Splitter des Bösen“ von Marc A. Herren

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Persönliches, Schreiben

PR2558 – Die Stadt am Ende des Weges

Der erste Teil meines Doppelbandes mit Alaska Saedelaere. Jetzt im Handel …

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Persönliches, Schreiben

Perfekter Signierwunsch

Der Leser F.K. sandte mir nicht nur ein voradressiertes Antwortcovert, sondern gleich auch einen Silberstift und eine eigens hergestellte Signierhilfe, damit auch ja keine Zweifel darüber aufkommen, wohin ich meinen Namen setzen soll! : )
Dass die aufgeklebten Briefmarken von der Deutschen Post sind, schmälert den Gesamteindruck kein bisschen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Persönliches, Schreiben